Russische World-Skills-Teilnehmer begeistert vom bbz

Hoher Besuch aus der russischen Hauptstadt Moskau weilte jetzt im bbz Arnsberg. Die Gewinner der russischen Vorausscheide zu den World Skills 2017 im SHK-Handwerk waren zu Gast im Alten Feld.

Gemeinsam mit ihren Berufsschullehrern und den Förderern des Wettbewerbes konnten sich die Junghandwerker einen exklusiven Einblick in die Werkstätten und Arbeitsweisen des bbz Arnsbergs verschaffen. „Die Werkstätten und Ausstattungen sind für uns ein echter Schock“, erklärte einer der Teilnehmer beeindruckt.

 

"Qualifizierungsniveau sprengt unsere Vorstellungskraft"

 

„Ein solch hohes Qualifizierungsniveau haben wir nicht erwartet. Das hat unsere Vorstellungskraft gesprengt, davon würden wir gerne mehr sehen.“ bbz-Projektentwickler Hans Walter gab das Kompliment gerne zurück und war begeistert vom Interesse der Delegation: „Alle waren mit viel Herzblut bei der Sache und haben interessiert zugehört. Solche Gruppen wünscht man sich immer.“

Neben dem Rundgang durch die Fach-Werkstätten stand zudem noch die Vorstellung des deutschen Bildungssystems auf dem Programm. Schwerpunktmäßig ging es hier um die duale Ausbildung und deren Vorzüge.

 

TECE und Viega die Initiatoren

 

Initiiert wurde der Besuch von der TECE GmbH International, die ihren Hauptsitz in Emsdetten hat, in Russland unter anderem in Außenstellen in Moskau und Kaliningrad aktiv ist. Ebenfalls zur Delegation zählten Mitarbeiter der Viega GmbH & Co KG International, die den Vorausscheid zu den World Skills 2017 in Abu Dhabi unterstützt hatte.