Nikolas Miranda schafft die erste Ebene

Endlich ist es wieder soweit! Der Leistungswettbewerb des Handwerks (PLW) geht wieder los! Den Auftakt machten die Tischler auf Kammerebene jetzt im bbz Arnsberg.

Nikolas Miranda aus Meschede erwischte dabei einen „Sahnetag“ und setzte sich gegen die versammelte Konkurrenz durch. Der Junghandwerker vom Ausbildungsbetrieb Fabri GmbH & Co. KG aus Meschede darf den Kammerbezirk Südwestfalen nun beim Landesentscheid am 7. Oktober im Bildungszentrum Hellwig in Soest vertreten.


Ein Flaschenträger in vier Stunden

Florian Hesselmann aus Sundern (Ausbildungsbetrieb Carsten Gerhadt), Jonas Flöper aus Plettenberg (Ausbildungsbetrieb HCH-Tischlerei Crummenerl e. K.) und Jannik Schulte aus Brilon (Ausbildungsbetrieb Schirm Objekteinrichtungen GmbH) stellten sich ebenfalls der Herausforderung. In vier Stunden produzierten die Teilnehmer einen Flaschenträger. Dieser musste einen durchgestemmten Mittelsteg, einen Griff mit Schlitz und Zapfen und eine Schwalbe als Rahmenverbindung unten haben. Eine Kantenausbildung nach Wahl und Füße mit Überblattung sollte der Flaschenträger ebenfalls aufweisen. 

Sollte sich Miranda auch im Landesentscheid behaupten können, darf er auf Bundesebene gegen die besten Jungtischler Deutschlands antreten.