Challenge? Gemeistert!

Bohren, Bauen und Ballon rasieren – Hier war handwerkliches Geschick gefragt!

387 Schüler im Handwerks-Fieber auf dem bbz-Gelände – Nachwuchs-Action at it’s best. Drei 9. Klassen bewiesen bei der Handwerks-Challenge 2019 in 20 Herausforderungen ein sicheres Händchen. Der Sieg war knapp: Die Sekundarschule am Eichholz konnte sich den Pokal sichern. Bürgermeister Ralf Paul Bittner, Christoph Dolle, bbz-Leiter und stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Südwestfalen, und Jochem Hunecke, Hauptgeschäftsführer der KH Hochsauerlandkreis, überreichten die 500€ Siegprämie.

 

Blau gegen Rot gegen Gelb

"Es ist toll, dass die Veranstaltung auch das zweite Jahr in Folge startet. Und dieses Mal sogar mit noch mehr Schülern," freute sich Dolle. "Es ist entscheidend für die Schüler, dass sie etwas Haptisches machen."

In Blau, Rot und Gelb traten die Sekundarschule am Eichholz, die Realschule Hüsten und die Sekundarschule Neheim gegeneinander an. Jede Gruppe hatte fünf Aufgaben zu bewältigen. Da kam jedes Teammitglied zum Einsatz. Räder montieren, Metall sägen und am Lackiersimulator zeigen, was man kann. Mit Kraft und der richtigen Technik kämpften sich die Jugendlichen durch die Herausforderungen. 

 

Übungen aus der Praxis

Auch vierzehn einheimische Betriebe nutzen die Chance und brachten Übungen aus der Praxis mit. Einen Ballon rasieren, Dach eindecken nach Zeit und einen Hefezopf flechten – Im Handwerk findet jeder sein Talent.

"Einige Schüler hatten wirklich unkonventionelle Ideen", schmunzelte Sebastian Herbst, Herbst Bedachungen aus Arnsberg. "Deshalb sind diese ersten Berührungspunkte so wichtig!"

Mit von der Partie waren folgende Unternehmen: 

  • Bäckerei Adolph, Meschede
  • Aland Bedachungen, Arnsberg
  • Metallbau Berg, Arnsberg
  • Holzbau Dünschede, Arnsberg
  • Friseur Falcone, Arnsberg
  • Gebro Herwig Haustechnik, Arnsberg
  • Gordes Bau GmbH, Arnsberg
  • Bäckerei Hahne, Arnsberg
  • Herbst Bedachungen, Arnsberg
  • Autohaus Friedrich Hoffmann, Arnsberg
  • E+K Elektro- u. Kältetechnik Kleinehr GmbH, Arnsberg
  • Köppe Elektrotechnik, Sundern
  • Sauer und Sommer, Straßen- und Tiefbau GmbH, Meschede
  • Vollmer GmbH 6 Co. KG, Arnsberg

Die Handwerkskammer wird bei der Veranstaltung von der Kreishandwerkerschaft und der Wirtschaftsförderung des Hochsauerlandkreises unterstützt.

 

Ausbildungsbotschafter in besonderer Mission

Neben den Betrieben war auch eine "Geheimwaffe" des Handwerks vor Ort: Die Ausbildungsbotschafter. Normalerweise begeistern sie die Schüler in den Schulen von ihrer Ausbildung. Bei der Handwerks-Challenge führten unter anderem Azubis von Ewers Karosserie- und Fahrzeugbau (Meschede) und Goldbäckerei Grote (Balve) durch den Spiele-Klassiker "Montagsmaler". Natürlich galt es, handwerkliche Begriffe zu zeichnen und zu erraten. 

"Die Auszubildenden haben bei der Challenge die Gelegenheit, die Schüler praktisch anzuleiten und kleine Übungen aus ihrem Berufsleben zu zeigen", hielt Bianca Weickardt von der Handwerkskammer Südwestfalen fest. "Sie stellen aber auch sich und Ihre Betriebe kurz vor. Viele kennen sich noch vom "Sehen", weil sie auf dieselbe Schule gegangen sind. Somit haben die Botschafter eine tolle Vorbildfunktion."

 

Zum Schluss geht’s um die Wurst

Nach dem langen Vormittag und einer kleinen Stärkung ging es bei der Siegerehrung noch einmal richtig um die Wurst. Schließlich wollten alle wissen, wer sich den Titel der zweiten Handwerks-Challenge gesichert hatte. Die Sekundarschule am Eichholz hatte final knapp die Nase vorn. Bittner, Dolle und Hunecke gratulierten mit dem Riesen-Scheck und dem diesjährigen Pokal. Auf dem zweiten Platz landete die Realschule Hüsten, dicht gefolgt von der Sekundarschule Neheim. Doch an Erfahrung und Begeisterung fürs Handwerk haben sie alle dazugewonnen und allein deshalb war die Challenge (erneut) ein voller Erfolg.