Die Winterchampions werden im Sommer gemacht

Das gilt auch für das Team hinter dem Team. Techniker und Trainer vom Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) ließen sich von bbz-Schweißwerkmeister Marcus Kohn in den neuesten Schweißtechniken fit machen. Und sind nach dem dreitägigen Crashkurs wieder bereit für die nächsten großen Siege.

 

Sie machen, dass alles läuft

Sie bauen und entwickeln im Sommer, begleiten und reparieren im Winter. Christian Thurner, David Lingmann, Vincent Lefèvre, Konrad Humpert und Wolfram Schweizer machen aus Sportlern schnelle Gewinner. Sie sind bei den Wettkämpfen der Kufensportler vor Ort dabei und sorgen dafür, dass die Metarialabstimmung perfekt vorbereitet sind. "Jede Bahn ist anders", weiß Rennrodelmechaniker Thurner. "Genauso wie die Kurven und das Eisverhalten. Und darauf sind wir vorbereitet.“

Die Experten des Wintersports kommen aus Berchtesgaden und Winterberg, um sich in Olsberg/Wiemeringhausen im Schweißen auf den neuesten Stand zu bringen. "Wir üben vor allem die Grundlagen im Wolfram-Inertgasschweißen und Metall-Aktivgasschweißen", fasst bbz-Ausbilder Kohn zusammen. "Aber auch die Theorie darf nicht fehlen. Da stehen Gerätekunde, Schweißnahtbewertung und Arbeitssicherheit auf dem Programm."

 

Schweizer schweißt Olympia-Silber

Viele Fragen haben die Profis aber auch zu konkreten Situationen. "Häufig hat man unterwegs vor allem Reparaturen zu erledigen", verrät Schweizer. "Wenn ein Sportler nach dem Training plötzlich einen Abweiser in der Hand hält, dann muss man manchmal improvisieren. Zum Beispiel in der Hotel-Tiefgarage schweißen." Der Mechaniker aus dem Hochsauerland ist schon lange im Geschäft. Viele Winterchampions fahren seine Skeletons, so zum Beispiel Jaqueline Lölling, die damit bei den olympischen Spielen 2018 die Silbermedaille gewann.

Dank des dreitägigen Schweiß-Lehrgangs sind die Techniker jetzt für die neue Saison 2019/2020 und alle Situationen gewappnet. "Aber Wunder können wir auch nicht bauen…", stellt Schweizer klar. "Der Weg zum Ziel besteht aus drei Teilen: Start, Fahrer und Material. Im Sport ist alles Teamwork!" So klappt es auch mit den nächsten großen Siegen.