Knopek auf der Überholspur zum Landesentscheid

Volles Haus im Kfz-Bereich des bbz Arnsberg. Zum Kammerentscheid des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks der Kraftfahrzeugmechatroniker gingen die besten neun Gesellen aus Südwestfalen an den Start. Tobias Knopek vom Ausbildungsbetrieb Morawietz Automobile & Kfz-Service GmbH, Iserlohn, konnte sich am Ende des Tages die Kammerkrone sichern. 

 

Sechs Stationen a 30 Minuten

In sechs Arbeitsstationen mussten die Innungsbesten ihr Können beweisen. Für jede Aufgabenstellung hatten sie jeweils 30 Minuten Zeit. Zu den Arbeitsaufgaben gehörten unter anderem eine Abgasdiagnose, die Prüfung der Motronic und die Überprüfung einer ESP-Anlage. Schlussendlich raste Knopek mit Vollgas als erster durchs Ziel.

Hinter ihm landeten auf den Plätzen zwei und drei Jessica Haupt (Ausbildungsbetrieb Helmut Maiwald, Netphen) und Sven Kevin Schneider (Ausbildungsbetrieb Hoppmann Autohaus GmbH, Siegen).

 

Nächstes "Rennen" am 28. September

Die Ränge vier bis sechs gingen an Mathis Höhne (Ausbildungsbetrieb Markus Schulte, Arnsberg), Felix Konstantin Reschke (Ausbildungsbetrieb Walter Schneider GmbH & Co. KG, Siegen) und Michael Fissenko (Ausbildungsbetrieb Autohaus Kaltenbach GmbH, Arnsberg). Ebenfalls teilgenommen haben Tolga Cittir aus Meschede, Hannes Bertelsmann und Lukas Halfmann, beide vom Ausbildungsbetrieb Gebrüder Nolte GmbH & Co. KG in Iserlohn. 

Am 28. September startet Knopek dann ins nächste PLW-Rennen. Mit Heimvorteil tritt er dann auf Landesebene gegen die sechs anderen Kammersieger aus Nordrhein-Westfalen an.