Alle Kursangebote

Ausbildung der Ausbilder

Lehrgangsdauer: 120 Unterrichtsstunden

Kosten:

535,00 € (zzgl. Prüfungsgebühr 250,00 € )


Die perfekten Mitarbeiter für den eigenen Betrieb ausbilden ist nach diesem Kurs kein Problem mehr. Meisterschüler lernen hier das Planen und die pädagogische Durchführung einer Ausbildung.

Dieser Kurs zur Ausbildereignungsprüfung entspricht Teil IV der Meisterprüfung.

keine Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Grundlagen

    • Planung der Ausbildung
    • Einstellung von Auszubildenden
    • Ausbildung am Arbeitsplatz
    • Förderung des Lernprozesses
    • Ausbildung in der Gruppe
    • Abschluss der Ausbildung

  • Im Anschluss an den Lehrgang finden vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Südwestfalen die Prüfungen wie folgt statt:

    • 1 Tag Fachtheorie: ca. 2-5 Tage nach Lehrgangsende
    • 1 Tag Fachpraxis: ca. 3 Wochen nach Lehrgangsende (Präsentation oder praktische Unterweisung einer Ausbildungssituation und das hierauf bezogene Fachgespräch)

    Zur Meisterqualifizierung gehören außerdem die Teile I+II (Fachpraxis und Fachtheorie) und Teil III (geprüfte/r Fachfrau/Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HWO).

    Lehrgangskosten: 520 EUR (2020) / 535 EUR (2021+2022)
    Prüfungsgebühr: 250 EUR
    Kombiprüfungsgebühr mit geprüfte/r Fachfrau/Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HWO) für beide Prüfungen 450 EUR
    Literatur u. Material: Sackmann Teil IV 27,00 EUR u. Handwerksordnung 11,90 EUR

    Zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung:

    Der Staat unterstützt Sie finanziell mit dem Aufstiegs-BAföG. Eine Förderung kann auf verschiedenen Fortbildungsstufen einmal pro Stufe erfolgen, wenn das angestrebte Fortbildungsziel auf dem bereits erreichten aufbaut.

    • 50 % der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren erhalten Sie als Zuschuss vom Staat, der nicht zurückgezahlt werden muss
    • 50 % der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren können als zinsgünstiges Darlehen bei der KfW-Bank abgeschlossen werden

    Bei Vollzeitmaßnahmen kann zusätzlich Unterhalt beantragt werden. Dieser wird als Vollzuschuss gewährt.

    Details und Fragen zum Aufstiegs-BAföG erläutern wir gerne im persönlichen Beratungsgespräch.

    ACHTUNG: Anträge müssen direkt nach der Lehrgangsanmeldung gestellt werden, da die Bewilligung einige Monate dauern kann.

    Als Fortbildung: Wenn Ihre persönlichen Voraussetzungen stimmen, ist es möglich, verschiedene Fördermittel zu beantragen. Darüber informieren wir Sie gerne. Bitte beachten Sie unbedingt, dass einige Förderungen vor Lehrgangsbeginn beantragt werden müssen.

    Marion Valentin Tel.: 02931 877-304 Fax.: 02931 877-2429