Alle Kursangebote

Meisterkurs Kosmetiker

Lehrgangsdauer: 456 Unterrichtsstunden

Kosten:

3.415,00 € (zzgl. Prüfungsgebühr 675,00 € )


Gesellen aus dem Bereich Kosmetik, Gesellen mit Interesse an Kosmetik mit ersten Erfahrungen.

  • Die Regelvoraussetzung für eine Teilnahme an der Meisterprüfung im Kosmetiker-Gewerbe ist eine bestandene Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf (§51 a, Absatz 5 HwO)..

 

Teil I - Fachpraxis

  • Ganzkörperbehandlung
  • Contouring und Strobing
  • Kosmetische Hand- und Fußpflege
  • Fachgespräch
  • Produktschulungen

Teil II - Fachtheorie

  • Kundenberatung
  • Behandlungstechniken
  • Inhaltsstoffe
  • Dermatologie / Anatomie / Physiologie
  • Massagetechniken / Kontraindikationen
  • Ernährung
  • Haarentfernung
  • Institutsmanagement

Zur Meisterprüfung gehören außerdem noch:

Teil III - Geprüfte/r Fachfrau/Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HWO)

Teil IV - Ausbildung der Ausbilder

+++++ ACHTUNG +++++ ACHTUNG +++++ ACHTUNG +++++ ACHTUNG +++++

Zwei Mal Meister in nur sechs Monaten

Mit unserem Kombi-Vorteils-Angebot werden Sie innerhalb kürzester Zeit zum angesagten Doppelmeister.Sie sparen 1400 Euro an Lehrgangskosten, 100 Stunden Lehrgangszeit und sind danach Meister im Friseur- UND im Kosmetik-Handwerk.

Wie das geht? Ganz einfach!

Ein Teil der Fachtheorie hat in den Meisterkursen Friseur und Kosmetik dieselben Inhalte. Durch den Friseurmeister wurde dieser Teil bereits erfolgreich abgelegt und muss beim Kosmetikmeister nicht mehr nachgewiesen werden.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • 2 Meistertitel (Friseur + Kosmetik)
  • 100 Stunden Zeit einsparen
  • 1.400 Euro Lehrgangskosten weniger bezahlen.

+++++ ACHTUNG +++++ ACHTUNG +++++ ACHTUNG +++++ ACHTUNG +++++

Mehr Infos in der Kursborschüre!!

Im Anschluss an den Lehrgang finden vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Südwestfalen die praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfungen statt. Im fachpraktischen Teil wird ein Meisterprüfungsprojekt geplant, ausgeführt und präsentiert.

Lehrgangskosten: 3.415 EUR
Prüfungsgebühr: 675 EUR
Werkstatt- und Materialkosten für die praktische Prüfung: 155 EUR
Literatur und Material: ca.750 EUR

Bitte beachten: Abhängig vom individuellen Meisterprüfungsprojekt können zusätzliche Kosten entstehen.

Der Staat unterstützt Sie finanziell mit dem Aufstiegs-BAföG. Gefördert wird generell eine Aufstiegsfortbildung pro Person. Wenn Sie bereits eine selbstfinanzierte Aufstiegsfortbildung absolviert haben, verlieren Sie hierdurch nicht Ihren Förderanspruch.

  • 40 % der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren erhalten Sie als Zuschuss vom Staat, der nicht zurückgezahlt werden muss
  • 60 % der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren können als zinsgünstiges Darlehen bei der KfW-Bank abgeschlossen werden

Bei Vollzeitmaßnahmen kann zusätzlich Unterhalt beantragt werden.

Details und Fragen zum Aufstiegs-BAföG erläutern wir gerne im persönlichen Beratungsgespräch.

ACHTUNG: Anträge müssen direkt nach der Lehrgangsanmeldung gestellt werden, da die Bewilligung einige Monate dauern kann.

Astrid Frese Tel.: 02931 877-306 Fax.: 02931 877-2422